Wir arbeiten bereits am Programm für

2018

erste Infos in kürze

 

 

Das war das Programm des

Pritz-Globetrottertreffen 2017

 

Freitag Abend 20:00 h

Pritz-Globetrottertreffen-2017-Tomas

Detlef und Rosemarie Tomas

Berichten von ihrer Tour von Wladiwostok, Khabarowsk, Abzweig nach Jakutsk bis Tomtor, zurück über den Baikal bis Riga.

 

 

Der Platz für das Pritz  Globetrottertreffen ist geschottert, so dass er auch bei Regen nutzbar  ist. Die Vorträge finden in der ehemaligen Glashütte beim Museumsdorf  statt. Zum Essen bietet sich das Gasthaus “Mühlhiasl” beim Museumsdorf  an. Dort können auch am Morgen Brötchen/Semmeln geholt werden. Einen  Supermarkt findet Ihr in etwa 2 Kilometer Entfernung Richtung Tittling.  Toiletten gibt es beim Museumsdorf.

Die Teilnahme am Pritz Globetrottertreffen erfolgt auf eigene Gefahr.
Da das Treffen rein ehrenamtlich organisiert wird und keinerlei  kommerziellen Interessen dient müssen wir jede Haftung ablehnen.

Das Treffen wird organisiert von: Elmar Huber,  Peter Wanetschek und Horst Pritz

Globitreffen_Panorama-a

 

Samstag

16:00 h - Workshop Erste Hilfe auf Reisen
in der Glashütte

Abend / 20.00 h

Pritz-Globetrottertreffen-2017-Fritsch

Diana und Rüdiger Fritsch

Albanien – weißer Fleck auf der Landkarte
Eine Reise in ein fast unbekanntes Land und zu sehr freundlichen Menschen.
Unser Bilder-Vortrag berichtet über zwei Reisen nach Albanien. Zu viert haben wir mit zwei Toyota Landcruisern und unserer Schäferhündin Sally das Land der Skipetaren auf kleinen und kleinsten Pisten erfahren. Die teilweise noch unberührte Berglandschaft der albanischen Alpen wie auch das grüne Tal des schwarzen Drin haben uns besonders gefallen. Faszinierend war die Fahrt mit der Koman-Fähre durch den Canyon des Drin-Stausees. Am Ochridsee, dem tiefsten See des Landes, und am Skutarisee, dem größten See des Balkans, haben wir die Seele baumeln lassen und uns fangfrische Fische schmecken lassen. Nicht fehlen werden Bilder und Erzählungen von den UNESCO-Weltkulturerbe Stätten Butrint und Gjirokaster oder Sari Saltik einem Wallfahrtsort hoch über der mittelalterlichen Festung der Stadt Kruja gelegen.
Die Albaner selber begeisterten uns durch ihre immer freundliche und aufgeschlossene Art. „Nicht winken gibt es nicht“ steht in einem Albanienführer. Selten haben wir so viel aus dem Fahrzeug winken und freundliches Lachen erwidern dürfen wie in diesem herrlichen Reiseland.

_________________________________

 

PRITZ-GLOBETROTTERTREFFEN